Corona-Pandemie

Informationen zu unserem Vorgehen (Stand März 2020)

Liebe Familien, liebe Eltern,
die Corona-Pandemie verändert die Welt. Unverändert bleibt, dass wir für Sie da sein wollen.

Wir mussten in den letzten Tagen viele Entscheidungen treffen, die Ihre Kinder, Sie und auch unsere Mitarbeiter*innen bestmöglich schützen sollen. Im Einzelnen bedeutet dies für unser Vorgehen Folgendes:

Für die Sozialmedizinischen Nachsorge
Das Wohl Ihres Kindes liegt uns sehr am Herzen. Wir möchten gerade in diesen unsicheren Zeiten für Ihre Fragen und Bedarfe da sein. Unsere Mitarbeiter*innen werden aber nur zu Ihnen nach Hause kommen, wenn es dringend erforderlich ist. Ansonsten besprechen wir die anliegenden Themen mit Ihnen am Telefon oder über videogestützte Kommunikationswege. Unsere Mitarbeiter*innen arbeiten derzeit im Homeoffice, um möglichst wenige Kontakte zu haben und dadurch die Ansteckungsgefahr zu minimieren.

Bitte sprechen Sie bei Fragen die Nachsorgemitarbeiter*innen an und lassen Sie uns wissen, falls die o.g. Vorgehensweisen zu Schwierigkeiten führen sollten. Wir werden dann mit Ihnen gemeinsam entscheiden, wie wir damit umgehen.

Für die Begleitung werdender und früh verwaister Eltern
Sie suchen Beratung nachdem bei Ihrem ungeborenen Kind eine schwere Erkrankung diagnostiziert wurde. Wir sind weiterhin für Ihre Fragen da. Leider können wir Sie nicht - wie bisher - in unsere Beratungsstelle einladen. Wir werden andere Wege - über Telefon oder videogestützte Kommunikation - finden, um mit Ihnen im Austausch zu sein und Sie zu unterstützen.

Begleitungen von früh verwaisten, trauernden Eltern führen wir ebenfalls über die o.g. Kommunikationswege fort. Bitte rufen Sie uns an, damit wir mit Ihnen gemeinsam entscheiden können, wie wir miteinander in Kontakt kommen und Sie begleiten können.

Für die Bildungsarbeit
Liebe Kolleg*innen aus den Schulen, Kindertagesstätten und anderen Einrichtungen,
Projekttage und Unterrichtseinheiten für Schulklassen, Konfirmandengruppen etc. haben wir für die nächsten Wochen abgesagt. Bitte vereinbaren Sie mit uns neue Termine im kommenden Schuljahr.

Unsere Beratungen für Fachkräfte aufgrund eines akuten Bedarfs - z.B. trauernde Schüler*innen in der Schulklasse - führen wir mit den empfohlenen Abstandsregeln fort. Nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf, so dass wir Sie telefonisch oder über videogestützte Kommunikationswege beraten und unterstützen können.

Wir werden auch in der nächsten Zeit unsere Vorgehensweisen immer wieder den aktuellen Empfehlungen des Robert Koch-Instituts und der Gesundheitsbehörden anpassen.

Liebe Familien, liebe Eltern, liebe Kolleg*innen, wir wünschen Ihnen ganz viel Kraft und Energie, diese ungewöhnliche und unsichere Zeit zu überstehen. Lassen Sie uns wissen, wo wir Sie unterstützen können und seien sie versichert: Wir sind für Sie da… “mit Abstand“ und doch verlässlich und zugewandt!

Bleiben Sie und Ihre Familie gesund, es grüßt Sie

Ihr Bärenherz-Team

Weitere Informationen zu unseren Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie erhalten Sie auf der Hompage  www.kinderhospiz-wiesbaden.de  unter Aktuelles!