Hallo! Wie geht Trauer?

Herzlich willkommen zu unserer virtuellen Premiere!

Die Filmreihe „Hallo! Wie geht Trauer?“ wurde von der Bildungsarbeit: Kinder- und Jugendtrauer für das Grundschulalter entwickelt. In fünf Folgen geht es um die Themen Abschied, Tod und Trauer. Die kurzen Filme enden jeweils mit einer direkten Frage an die zuschauenden Kinder und sind als Einstieg in die Gesprächsrunde bzw. in den Thementag der Schulklasse oder der Kindergruppe gedacht.
Drei Klappmaulpuppen - Melia, der Bärenherzbär und Theo - beschäftigen sich zwischen Himmel und Erde in einem Baumhaus unter anderem mit diesen Fragen:

„Was mache ich, wenn ich traurig bin?"

„Wie kann ich jemanden trösten, der traurig ist?“

„Was passiert eigentlich nach dem Tod?“

Die fünf Folgen können einzeln in Projektstunden zu den Themen Trauern, Trösten, Erinnern, Bestatten und Jenseitsvorstellungen eingesetzt werden oder aber auch in drei Projekttagen, die wir zu dieser Filmreihe entwickelt haben. Zusätzlich ist geplant, die drei Klappmaulpuppen mitzunehmen. Die Kinder können durch die Puppen, in die sie mit ihrer Hand schlüpfen, ihre Gefühle, Wünsche und Gedanken äußern und so ausdrücken, was sie bewegt.
Die Puppe als Sprachrohr bietet ihnen Schutz und macht sie im Idealfall mutiger, offen über diese schwierigen Themen zu sprechen.